Dietramszell: Schwerer Verkehrsunfall

Am 23.05.2019 befuhr gegen 20:30 Uhr eine 70-Jährige aus dem nördlichen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen mit ihrem Pkw Audi die St2368 im Gemeindebereich Dietramszell in nördliche Richtung.

Nach Fraßhausen wollte sie nach links in Richtung Wörschhausen abbiegen und ordnete sich dazu ordnungsgemäß nach links zur Fahrbahnmitte hin ein.

In diesem Moment überholte sie links ein 24-Jähriger aus dem südlichen Landkreis München, der die Abbiegeabsicht der Pkw-Fahrerin wohl zu spät bemerkt hatte, mit seinem hochmotorisierten Motorrad Suzuki. Um noch an dem Audi vorbeizukommen, was ihm auch gelang, beschleunigte er offenbar so stark, dass er beim Wiedereinscheren vor dem Pkw rechts ins Bankett geriet. Dort streifte er einen Leitpfosten und kollidierte dann mit einem Verkehrsschild. Er wurde vom Motorrad geschleudert und kam im Wald ca. 50 Meter nach der Kreuzung mit schweren aber zum Glück nicht lebensgefährlichen Verletzungen zum Liegen.

Eine zur Unfallstelle kommende 16-jährige Leichtkraftradfahrerin aus Otterfing leistete vorbildlich Erste Hilfe.

Der Verunfallte wurde nach Erstversorgung durch First Responder, Rettungsdienst und Notarzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert.

Das Motorrad wurde total zerstört, der Schaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro. Am Verkehrsschild entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt, der Pkw unbeschädigt.

Zur Bergung des Motorrads musste die Straße für ca. 20 Minuten gesperrt werden.

Zum Ausleuchten der Landestelle des Hubschraubers wurden die Feuerwehren Linden und Baiernrain angefordert, welche auch die Sperrung übernahmen.

(Pressemitteilung)

Related posts

Leave a Comment