Kochel: Schwerer Unfall am Kesselberg

Ein 21-jähriger Mann aus Neubiberg befuhr am Donnerstag, 23.05.2019 gegen 20:14 Uhr mit seinem Krad der Marke Yamaha, den Kesselberg (B11) in Richtung Kochel.

Nach ersten Ermittlungen fuhr der junge Mann mit nicht angepasster Geschwindigkeit in eine 170-Grad-Linkskurve und kam am Ende der Kurve alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort blieb er mit seinem Krad an der Bordsteinkante hängen und stürzte.

Ein vor dem Verunglückten fahrender Kradfahrer hörte den Unfall hinter sich und leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte „Erste Hilfe“.

Der Neubiberger wurde bei dem Sturz schwer verletzt, war aber an der Unfallstelle ansprechbar. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Unfallklinikum Murnau verbracht.

Die Yamaha musste abgeschleppt werden. Die freiwillige Feuerwehr Kochel reinigte die ölverschmierte Fahrbahn.

An der Unfallstelle wurden dann durch die Straßenmeisterei Schilder bezüglich der ölverschmierten Fahrbahn aufgestellt.

Der Schaden an dem Krad beläuft sich auf ca. 2.500.- EUR.

(Pressemitteilung)

Related posts

Leave a Comment