ESC Geretsried: Kaderplanung kurz vor dem Abschluss

Zwei absolut wichtige Verlängerung kann der frisch gewählte 2. Vorstand Peter Holdschik vermelden. Hans Tauber und Stefano Rizzo bleiben den Rats auch in der kommenden Saison erhalten, die Kaderplanung nähert sich langsam dem Ende entgegen.

Besser verlaufen soll die neue Spielzeit auf jeden Fall für den 34-jährigen Hans Tauber. Verletzungsbedingt verbuchte der Routinier lediglich 18 Spiele in der abgelaufenen Saison, ab Mitte Januar blieb dem Verteidiger nur noch die Zuschauerrolle. Doch das ist Schnee von gestern, die Verletzung ist vollständig auskuriert und Sebastian Wanner kann wieder auf die Dienste des sehr stabilen und erfahrenen Abwehrspielers zählen. Auch neben dem Eis übernimmt Tauber eine wichtige Rolle in der Mannschaft, toll dass er dem Team erhalten bleibt.

Äußerst positiv ist auch der Verbleib von Stefano Rizzo. Erst letztes Jahr kehrte der vielseitige Offensivspieler vom TEV Miesbach zurück und fügte sich sofort in die 1. Reihe ein. Er besitzt viel Zug zum Tor, hat aber trotzdem noch den Blick für seine Mitspieler und sorgt so immer für viel Gefahr im gegnerischen Drittel. Auch technisch ist er hervorragend ausgebildet, was ihn zu einem sehr wichtigen Spieler in der Rats-Offensive macht.

Zudem wird aus dem Torhüter-Duo wieder ein Trio, Rückkehrerin Johanna May kommt aus Bad Tölz und ist bei den Rats in der U20 sowie der 1. Mannschaft eingeplant. Die 19-jährige Torfrau kehrt somit zu dem Verein zurück, wo sie ihre ersten Schritte unter freiem Himmel auf dem Eis gemacht hat. Die Schwester von Benedikt May bekam in der abgelaufenen Saison reichlich Eiszeit im DNL-Team, konnte den Abstieg aber letztlich auch nicht verhindern. Außerdem sammelte das junge Talent bereits einige Einsätze in den Nachwuchs-Nationalmannschaften Deutschlands, nun stehen die ersten Erfahrungen im Seniorenbereich vor der Tür. Herzlich Willkommen zurück, wir wünschen einen guten Start sowie eine erfolgreiche Saison!

(ESC Geretsried – Presse)

Related posts

Leave a Comment