Geretsried: Betrunken Baum umgefahren – Fahrer flüchtet

Geretsried. Am Sonntagmorgen gegen 05:30 Uhr teilte eine Passantin über den Notruf einen in der Jeschkenstraße verunfallten Kleintransporter mit. Da jedoch weit und breit kein Fahrer zu finden war, begann eine intensive Suche nach dem Fahrzeugführer, da bei diesem schwere Verletzungen und somit eine hilflose Lage nicht ausgeschlossen werden konnten. Zur Absuche wurde neben 2 Streifenbesatzungen ein Polizeihubschrauber hinzugezogen, welcher über der Unfallstelle kreiste.

Der Transporter war der Spurenlage zufolge in Richtung Staatsstraße 2369 unterwegs und kam auf Höhe des Wertstoffhofes nach links von der Fahrbahn ab. Dort krachte er gegen einen Baum, welcher durch die Wucht des Aufpralls entwurzelt wurde. Der Transporter kippte durch den Aufprall auf die rechte Fahrzeugseite und blieb neben der Fahrbahn liegen.

Über das Kennzeichen konnte der Benutzer des Transporters ausfindig und folglich auch der Unfallfahrer ermittelt werden.

Dabei handelt es sich um einen 26jährigen rumänischen Staatsangehörigen aus Dietramszell. Dieser konnte an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest sowie ein Drogentest verliefen Positiv. Er wurde mit zur Dienststelle verbraucht wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde der Mann entlassen. Bei dem Unfall blieb er verwunderlicher Weise unverletzt.

Der Mann muss sich nun wegen Vergehen der Trunkenheit im Straßenverkehrs sowie Unfallflucht verantworten.

Während den Ermittlungen zum Unfallfahrer wurde bei einem weiteren Rumänen ein Schlagring aufgefunden. Wiederrum ein Bekannter des Unfallfahrers fuhr betrunken mit seinem Pkw zur Wohnadresse in Dietramszell, wo die Polizei gerade den Unfallfahrer aufsuchte. Ein im Anschluss gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert über der erlaubten 0,5 ‰ Grenze.

Related posts

Leave a Comment